Tipps für besseres Einschlafen & ruhigen, erholsamen Schlaf!

Du leidest an Schlafproblemen, kannst häufig nicht einschlafen, wachst nachts immer wieder auf & fühlst dich am Morgen alles andere als ausgeruht? Schlaflosigkeit kann viele Gründe haben - wir wollen dir dabei helfen, ruhiger und erholsamer zu schlafen! 

Hier sind ein paar Tipps für dich, wie du schneller einschlafen und deine Schlafqualität sichtlich verbessern kannst und morgen sichtlich ausgeruht bist!

B!TONIC Blue Sleep

Tipps für besseren, erholsameren Schlaf!

Hier sind ein paar erprobte & wissenschaftlich erwiesene Tipps, die dir zu erholsameren Schlaf verhelfen und deine Schlafqualität verbessern können!

1. Schalte alle elektronischen Geräte aus
Das künstliche Licht, das von elektronischen Geräten ausgeht kann unsere Melatoninproduktion stören. Melatonin ist ein wichtiges Hormon im menschlichen Körper, das den Schlaf-Wach-Rhythmus steuert und damit wichtig für gesunden Schlaf ist. Nachts, bei fehlendem Lichteinstrahl, wird Melatonin aus den körperinternen Speichern abgegeben um seine schlaffördernde Wirkung zu entfalten. Außerdem ist es an der Regulierung des Stoffwechsels beteiligt. 

2. Finde die optimale Schlaftemperatur
Oftmals ist es in unseren Schlafzimmern viel zu warm. Dies führt dazu, dass wir schwitzen, Probleme damit haben, einzuschlafen und an unruhigem Schlaf leiden! Empfohlen werden maximal 18 Grad, wer sich aber bei 20 Grad wohler fühlt, wird in Folge bei 20 Grad besser schlafen. Finde für dich heraus, welche Temperatur für dich die beste ist! 

3. Verdunkle dein Schlafzimmer so gut wie möglich
Neben künstlichem Licht kann natürlich auch natürliches Licht die Melatoninproduktion stören. Je dunkler, desto mehr Melatonin wird vom Körper freigesetzt. Dies unterstützt einen tiefen, ruhigen Schlaf!

4. Schaffe Routine
Gewöhne deinen Körper und deine internen Abläufe an gewisse Schlafenszeiten und versuche, immer in etwa zur selben Zeit ins Bett zu gehen. So kann sich dein Körper auf die Ruhezeiten einstellen und du kannst besser einschlafen! 

5. Vermeide schwere Mahlzeiten vor dem Schlafengehen
Schwere, fettige Mahlzeiten kurz vor dem Schlafengehen können deinen Körper überfordern und für unangenehmes Sodbrennen sorgen. Auf schwer verdauliche Speisen (fettes Fleisch, fettes Essen) sowie blähende Nahrungsmittel (unter anderem Hülsenfrüchte, Kraut, frisches Brot, harte Eier) sollte man besser verzichten. Auch Kaffee, Tee und andere koffeinhaltige Getränke am späten Nachmittag und Abend können den Schlaf stören! Prinzipiell sollten zwischen dem Abendessen und dem Schlafengehen 3 Stunden liegen. 

6. Beruhigende, natürliche Nahrungsergänzungsmittel 
Gewisse Nährstoffe, wie Hopfen und Melisse, haben eine beruhigende Wirkung hund können dir dabei helfen, einen ruhigeren, tieferen Schlaf zu erzielen. Die Inhaltsstoffe haben einen angenehm wohltuenden Effekt und hinterlassen kein Gefühl der Abgeschlagenheit am nächsten Morgen zurück, wie oft bei gewöhnlichen Schlafmitteln der Fall! Studien bestätigen, dass Hopfen dazu beiträgt die Einschlafzeit zu verkürzen und Zitronenmelisse die Dauer der Tiefschlafphase verlängern kann.  

Weitere Infos findest du hier!

Btonic blue sleep

Besser schlafen - besser leben! 
Wir hoffen, dir mit diesen Tipps weiterhelfen zu können und dir dabei zu helfen, deinen Schlaf ruhiger und erholsamer gestalten zu können! Wer sich nachts ausreichend erholen kann, startet am nächsten Morgen mit mehr Energie in den Tag! In diesem Sinne - schlaf gut! :)